Zerspanungsmechaniker

Zerspanungsmechaniker (m/w)

Zerspanungsmechaniker (m/w) – Fachrichtung Drehmaschinensysteme / Fräsmaschinensysteme

Der Spezialist für die Anfertigung komplizierter Einzel- oder Serienteile auf konventionellen Bearbeitungsmaschinen und auf CNC-Maschinen.
Als Zerspanungsmechaniker erlernen Sie die die grundlegenden Bearbeitungstechniken der Metall- sowie Kunststoffverarbeitung während der Grundausbildung. Sie sind der Fachmann für die Anfertigung komplizierter Einzelteile auf Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen. Sie planen den Herstellungsprozess eines Bauteils um zügig und kostengünstig die erforderliche Qualität zu fertigen. Eine ständige Wissenserweiterung auf Ihrem Gebiet ist für Sie so selbstverständlich wie Fertigungstoleranzen im Bereich von 1/1.000 mm.
Hierbei stehen Ihnen hochmoderne Werkzeugmaschinen und Spezialwerkzeuge zur Verfügung – High Tech in der Metallverarbeitung. Egal ob Baustahl, rost- und säurebeständigen Edelstählen, Titan oder auch Kunststoffe wie z.B. Teflon, der effektive Einsatz von Maschinen und Werkzeugen ist die Welt des Zerspanungsmechanikers.
Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre mit einer gestreckten Abschlussprüfung.
Sie besuchen die ein bis zwei Mal wöchentlich die Berufsschule. Die Ausbildungsvergütung erfolgt nach Tarif.

Voraussetzungen:

  • mittlerer Bildungsabschluss
  • gute Noten in Mathe und Physik
  • handwerkliche Begabung
  • Interesse an Technik
  • Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt und Genauigkeit
  • Teamfähigkeit

Die umfassende Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bildet für Sie die Grundlage für zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten (Auswahl):

  • Lehrgänge, Kurse, Seminare
  • Industriemeister/in Metall
  • Techniker/in – Maschinentechnik
  • Technische/r Fachwirt/in
  • Konstrukteur/in